Remote Schweißsystem zur Herstellung von Wärmetauschern

Das von Held Systems entwickelte Remote Schweißsystem für die Herstellung von Wärmetauscherplatten (Pillowplates) erreicht durch sein Bewegungssystem eine deutlich höhere Produktivität als kartesische Schweißanlagen.
Bei kartesischen Maschinen unterliegen die X- und Y- Achse jeweils zwei Beschleunigungs- und Abbremsvorgängen, um einen Kreis zu schweißen. Dadurch werden deutlich geringere durchschnittliche Schweißgeschwindigkeiten erreicht.

Durch die Remotetechnologie können gleichbleibend hohe Schweißgeschwindig-keiten erreicht werden. Bei "ästhetischen" Schweißungen von typischen Blechpaarungen von zum Beispiel 0,8mm auf 1,5mm liegen die Schweißgeschwindigkeiten zwischen 6m/min und 7m/min. Durch die konstante Schweißgeschwindigkeiten wird eine qualitativ bessere Schweißnaht erreicht. Zudem ist der Wärmeeintrag in das Werkstück geringer, was zu vermindertem Verzug führt. In der gesamten Produktionszeit für einen Wärmetauscher "entfällt" durch eine sehr hohe Positioniergeschwindigkeit von 12m/s praktisch das neu Positionieren zwischen den einzelnen Schweißaufgaben. Dadurch wird ein 3-5fach höherer Output als bei herkömmlichen kartesischen Maschinen erreicht.

Um die gesamte Breite zu bearbeiten verfährt der Scanner quer zur Taktrichtung des Werkstücks. Dies geschieht "on the fly".

Als Strahlquelle dient ein CO2-Laser mit sehr hoher Strahlqualität. Der Focuspunkt wird über adaptive Optiken konstant auf der Schweißebene gehalten (Z-Achs Kompensation). Zusätzlich kann durch die adaptiven Optiken der Focusdurchmesser und die Focuslage verändert werden.

Die Anlage wird über ein speziell entwickeltes, hochkomfortables Programmiersystem bedient. Aus den eingelesenen CAD Daten der Schweißkontur kann sehr einfach ein Schweißprogramm entwickelt werden. Unterschiedliche Schweißparameter, wie Ein- und Auslauframpen, Schweißgeschwindigkeit und Laserleistung können einfach auf verschiedene Schweißkonturen angewendet werden. Ebenso einfach können verschiedene Ein- und Auslaufgeometrien festgelegt werden.

Der Spannabstand der Klemmbacken kann variabel zwischen 25mm und 150mm über die CNC verstellt werden. Außerdem ist auch während eines Schweißprogramms das Klemmen mit unterschiedlichen Spannabständen einfach möglich.
Zusätzlich ist optional eine Blechförderachse erhältlich, die den Nachtaktvorgang zeitlich deutlich verringert und so die Produktivität nochmals steigert.

Weitere kundenspezifische Anforderungen, wie Anpassung der Breite, Art der Laserquelle und ähnliches kann je nach technischer Machbarkeit realisiert werden.

Zuweisen der Rampen Ein- und Auslauf Geometrien